Dr. Claus Hildebrand Rechtsanwalt
Dr. Claus HildebrandRechtsanwalt

Die Gerichtskantine - Heiterkeiten von und über Juristen

Grund zur Freude:

 

Richter: “Die nächste Person, die diese Verhandlung unterbricht, wird nach Hause geschickt!“

Gefangener unterbricht ihn sofort: “Juhuuu!“

Beweisführung:

 

Staatsanwalt: “Sie behaupten also, mit Ihrem Auto nicht die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten zu haben. Können Sie das beweisen?“

Angeklagter: “Das kann ich sehr wohl beweisen: Ich befand mich gerade auf dem Weg zu meiner Schwiegermutter.“

Anwalt in Seenot:

 

Eine Jacht gerät auf hoher See in Seenot und sinkt. Als das angeforderte Rettungsschiff auftaucht, ist von den Passagieren nur mehr der Anwalt am Leben – die restlichen Passagiere wurden von Haien gefressen. “Wie haben Sie überlebt?“ wird der Anwalt von seinen Rettern gefragt, “was ist Ihr Geheimnis?“ Der Anwalt: “Reine Solidarität und Diplomatie im Verhandeln mit Raubfischen! Man muss sich halt in gewissen Situationen arrangieren.“

Missverständnis:

 

Richter zum Angeklagten: “Wo waren Sie zwischen 5 und 6?“

Angeklagter: “Im Kindergarten, danach in der Volksschule!“

Jugendsünde:

 

“Schämen Sie sich eigentlich nicht, in Ihrem Alter noch einen Fernseher zu stehlen?“ – “Aber nein! In meiner Jugend gab es doch noch keine Fernseher, Herr Richter!“

Bissiger Hund:

 

Zwei Richter gehen in der Mittagspause im Park spazieren. Plötzlich kommt ein junger Mann atemlos auf sie zugestürzt und wirft einem der Richter vor: “Ihr Hund hat soeben meine Hose zerrissen!“ Der Richter gibt ihm ohne große Diskussion 100 Euro für den Kauf einer neuen Hose.

 

Als der junge Mann wieder weg ist, fragt der Kollege erstaunt: “Seit wann hast du denn einen Hund?“ Der andere antwortet: “Ich habe keinen Hund. Aber man weiß ja vorher nie, wie die Gerichte entscheiden.“

Zweifel eines Zeugen:

 

Staatsanwalt nach langer Zeugeneinvernahme zum Zeugen: “Sind Sie sich sicher, dass der Angeklagte Ihren Pkw gestohlen hat?“

Zeuge: “Nach den Ausführungen des Verteidigers kommen mir nun ehrlich gesagt Zweifel, ob ich jemals einen Pkw besessen habe.“

Einfach göttlich:

 

Was ist der Unterschied zwischen einem Juristen und Gott?

Gott denkt nicht, er sei ein Jurist.

Einfach himmlisch:

 

Der Strafrichter meint zum Verteidiger nach dessen Plädoyer: “Wenn ich Sie richtig verstanden habe, muss ich den Angeklagten jetzt heilig sprechen?!“

Über den Wolken:

 

Während eines Fluges kommt es zu Problemen mit dem Triebwerk. Der Pilot weist die Passagiere an, ihre Plätze einzunehmen und sich anzuschnallen, damit er eine Notlandung einleiten kann. Nach einem Kontrollgang meldet sich die Flugbegleiterin: “Alle Passagiere sitzen angeschnallt auf ihren Plätzen. Nur ein Anwalt nicht. Er verteile gerade seine Visitenkarten.“

Die schwangere Zeugin:

 

Eine Zeugin erscheint nicht bei der Verhandlung, da sie kurz vor der Entbindung steht. Drei Tage später teilt ihr Anwalt dem Gericht mit: “Frau Schmid hat entbunden. Sie kann jetzt wieder geladen werden.“

Zwei Jugendfreunde unterhalten sich:

 

“Glaubst du eigentlich an Justiz-Irrtümer?“

“Klar, ich bin schon drei mal freigesprochen worden!“

Guter Rat ist teuer:

 

Der Richter meint kopfschüttelnd zum Angeklagten: “Sie sollten langsam versuchen, ein anderer Mensch zu werden!“ Dieser beteuert: “Aber das habe ich doch versucht! Es hat mir sechs Monate wegen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung gebracht!“

Jeder hat Geheimnisse:

 

Im Gerichtssaal.

Richter: “Was genau war denn in dem Brief?“

Angeklagter: “Sag’ ich nicht, Briefgeheimnis!“

Richter: “Was haben Sie demjenigen, den Sie daraufhin angerufen haben, gesagt?“

Angeklagter: “Sag’ ich auch nicht, Fernmeldegeheimnis.“

Richter: “Und wieviel Geld haben Sie nun letztendlich bekommen?“

Angeklagter: “Sag’ ich nicht, Bankgeheimnis!“

Richter: “Nun... dann verurteile ich Sie zu zwei Jahren Haft!“

Angeklagter: “Warum denn das?!“

Richter: “Das ist ein Staatsgeheimnis.“

Dialog zwischen zwei Anwälten:

 

Fragt ein Anwalt den anderen: “Na, wie geht’s?“ – Sagt der andere: “Schlecht, kann nicht klagen!“

Freche junge Ehefrau bei Gericht:

 

Der Richter fragt die Angeklagte: “Ihr Alter?“

Angeklagte: “Der wartet draußen!“

“Gefälschter Wein“:

 

Ein Mann steht vor Gericht, weil er gefälschten Wein verkauft hat. Er verzichtet auf einen Anwalt und verteidigt sich selbst.

“Herr Vorsitzender, verstehen Sie etwas von Chemie?“ beginnt er sein Plädoyer.

“Nein, ich bin Jurist“, antwortet der Strafrichter verwundert.

Daraufhin wendet sich der Angeklagte dem Sachverständigen zu: “Herr Professor, verstehen Sie etwas vom Gesetz?“

“Nein, ich bin wissenschaftlich ausgewiesener Chemiker und kein Jurist“, erwidert dieser.

Daraufhin der Angeklagte: “Sehen Sie, Herr Richter! Und von mir verlangen Sie, dass ich mich mit beidem auskenne!“

Autounfall:

 

Herr Müller geht mit Krücken und trifft einen Freund. Dieser fragt besorgt: “Was ist Dir denn passiert?!“ “Autounfall“, entgegnet Müller knapp. “Schrecklich“, bemitleidet ihn sein Freund, “kannst du nicht mehr ohne Krücken gehen?“ „Weiß nicht. Mein Arzt sagt ja, mein Anwalt nein...“

Probleme mit zweideutigen Ladungen:

 

Der Richter zum Angeklagten: “Sie beleidigen die Würde des Gerichts! Weshalb erscheinen Sie in Frauenkleidern?“ – Antwortet der Angeklagte: “Sie schrieben in der Ladung doch, in Sachen meiner Frau!“

Berufswunsch:

 

Zwei stolze Mütter unterhalten sich über ihre jugendlichen Sprösslinge: “Was will Ihr Sohn denn später einmal werden?““Rechtsanwalt. Er streitet gerne, mischt sich ständig in anderer Leute Angelegenheiten und weiß immer alles besser!“

Angeklagter vor Gericht:

 

Richter: “Angeklagter, erkennen Sie diesen Revolver wieder?“

Angeklagter: “Jawohl!“

Richter: “Na endlich! Das wurde ja auch mal Zeit!“

Angeklagter: “Natürlich, Sie haben ihn mir ja letzte Woche in der Verhandlung mehrmals gezeigt!“

Dr. Claus Hildebrand

Rechtsanwalt
Brixnerstraße 4/II

6020 Innsbruck

Tel.: 0512/57 56 26

Fax: 0512/57 56 27

E-Mail: c.hildebrand@chello.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Claus Hildebrand